„Beziehungen und Familienleben in Deutschland“ wird nun ein Teil von „FReDA – Beziehungen und Familienleben in Deutschland“

Seit 2022 ist die Studie „Beziehungen und Familienleben in Deutschland“ ein Teil von „FReDA – Beziehungen und Familienleben in Deutschland“. FReDA ist eine große wissenschaftliche Studie, bei der deutschlandweit Menschen in unterschiedlichen Phasen ihres Lebens befragt werden. Es geht um Ihre persönliche Meinung zu den Themen Familie und Beziehung, Bildung und Arbeit, Familienplanung und Ihre allgemeine Lebenszufriedenheit.

Um ein vollständigeres Abbild der verschiedensten Lebensumstände zu erhalten, ist es wichtig, Sie über einen längeren Zeitraum zu befragen. Deshalb erhalten Sie zweimal im Jahr eine Einladung, um an einer FReDA-Befragung teilzunehmen. Die Studie wird gemeinsam durchgeführt vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden, dem GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Mannheim und der Universität zu Köln.

Einige der Forscherinnen und Forscher, die Sie aus den bisherigen Befragungen kennen, sind auch an diesem Projekt weiterhin beteiligt.

Weitere Informationen zu FReDA finden Sie hier

Besuchen Sie auch gerne die FReDA-Homepage unter www.freda-studie.de.