Die neunte Welle ist gestartet!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts "Beziehungen und Familienleben in Deutschland",

die achte Befragung ist dank der Mithilfe aller Befragten wieder sehr erfolgreich verlaufen: Es haben mehr als 5.700 Personen an den Interviews teilgenommen.

Das ist ein großer Erfolg für die Studie!

Besonders erfreulich ist, dass sich auch ein großer Teil der zugehörigen Partnerinnen und Partner an der Befragung beteiligt hat und zudem fast alle Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren für die Befragung gewonnen werden konnten.

 

Daher freuen wir uns darauf, nunmehr mit der neunten Befragung starten zu können.

In den nächsten Wochen und Monaten wird sich erneut ein Interviewer bei Ihnen melden und um Ihre Unterstützung bitten - in den meisten Fällen wird das der Ihnen bereits bekannte Interviewer sein. 

Im Mittelpunkt dieser neunten Befragungswelle stehen wiederum Angaben zur Partnerschaft, zur Familiengründung sowie zu den Beziehungen zwischen Eltern und Kindern. Es wird aber auch einige neue Fragen geben, unter anderem zum Auszug aus dem Elternhaus und zu Persönlichkeitseigenschaften. Lassen Sie sich einfach überraschen. Neu hinzugekommen ist ein kurzer Fragebogen über Ihre Beziehung zu Ihren jugendlichen bzw. erwachsenen Kindern. Die Befragung Ihrer Eltern wird nicht mehr weitergeführt.

Wiederholungsbefragungen bei denselben Personen sind für die Forschung von ganz besonderer Wichtigkeit, weil sich nur auf Basis dieser Informationen auch Entwicklungsverläufe von Einstellungen und Befindlichkeiten sowohl bei Singles als auch bei Paaren und Familien erfassen lassen. Das heißt keineswegs, dass sich in Ihrem Leben viel verändert haben muss - auch die Dinge, die über Jahre hinweg unverändert bleiben, sind für uns hochinteressant.

Bitte beteiligen Sie sich auch dieses Mal wieder an unserer einzigartigen Untersuchung und tragen Sie so dazu bei, dass neue wissenschaftliche Erkenntnisse über das Leben von jungen und erwachsenen Menschen, Paaren sowie Familien in Deutschland gewonnen werden können.